farbwelt

Unterrichtsentwicklung

2014.03: Die Sicht der Kinder und Jugendlichen

Im Zentrum der 3. Nummer zum Zyklus «Unterrichtsentwicklung» stehen die Schülerinnen und Schüler. Nehmen sie Unterrichtsentwicklung überhaupt wahr? Sind ihre Lernmöglichkeiten und -bedürfnisse ein wesentlicher Bestandteil von Unterrichtsentwicklung? Wie können sie sich in Entwicklungsprozesse einbringen? Wir zeigen theoretisch und praktisch, was es bedeutet, Lernprozesse aus der Perspektive der Lernenden wahrzunehmen. Selbstverständlich kommen in ­dieser Nummer die Schülerinnen und Schüler selbst zu Wort, sei es in einer Reportage über einen Sprachaustausch, in Präsentationen von eigenen Projekten, in Statements zu Lernformen oder in Zeichnungen zu Unterrichtserfahrungen. Das Essay einer Schülerin zeigt, wie die Schule der Zukunft aussehen könnte. Mit der November-Nummer erhalten Sie viele Gelegenheiten zu Perspektivenwechsel in der pädagogischen Landschaft.