farbwelt

Kurzinfos

Kurz und kunterbunt

www.schulverlag.ch in neuem Gewand

www.schulverlag.ch hat Anfang 2012 ein neues Design erhalten und erstrahlt in neuem, übersichtlichem Glanz. Ein Besuch lohnt sich!

Achtung – Caches leeren!

Sollte es die neue Seite auf Ihrem Computer wider Erwarten nicht richtig anzeigen, bitten wir Sie, das Firmenlogo links oben anzuklicken. Sollte dies immer noch nicht den gewünschten Effekt herbeiführen, empfehlen wir Ihnen den Internet-Verlauf und den Cache in Ihrem Browser zu leeren.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen zur neuen Website an daniel.friederich@schulverlag.ch!

Projekt 9

Bereits zum vierten Mal findet der nationale Wettbewerb -Projekt9 (vormals: PUSA) für innovative Schülerprojekte statt.

Die Pädagogische Hochschule Zentralschweiz Luzern, vertreten durch das Zentrum Impulse Projektunterricht&Projektmanagement (ZIPP), und der Schulverlag laden alle Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrpersonen (SekundarstufeI, inkl.10.Schuljahr) der ganzen Deutschschweiz ein, sich mit ihren Projekten am Wettbewerb zu beteiligen. 

«Während des Projektunterrichtes konnte ich eine andere Seite von mir kennenlernen. Eine übermässig konzentrierte, kreative und vor allem auch interessierte Art durfte ich ausleben. Meine Freude war entsprechend gross, als ich meine Arbeit am PUSA-Finale 2011 vorstellen durfte und sogar auf dem unerwarteten 1.Platz landete. Es war für mich eine riesig spassige, aber auch gefühlsvolle Angelegenheit bei diesem krönenden Abschluss anzutreten! Ich lernte selbstständig zu arbeiten, vor jemanden hinzustehen und meine Art, meine Leidenschaft, meine Arbeit zu präsentieren. Durch die ganze Phase hindurch lernte ich das Selbstwertgefühl zu schätzen und werde es in meiner Zukunft und vor allem auch während der Ausbildung sehr schätzen können.» Marina Lingg, Gewinnerin Selbstständige Arbeiten 2011

Anmeldeschluss: 18. Mai 2012

Weitere Informationen: www.schulverlag.ch/projekt9

 

Mengenrabatte und neuer Katalog 2012/13 im Schulverlag

Soeben ist der Schulverlag-Katalog 2012/13 erschienen, der übersichtlich alle derzeit im Verlag erhältlichen Artikel auflistet.Beachten Sie die Mengenrabatte: Auf Lehrmittel, die im Katalog mit einem %-Zeichen versehen sind, werden Mengenrabatte gewährt. Für Artikel aus den Verlagen Klett und Balmer, Ernst Klett, Klett-Perthes, Sabe, Sauerländer, Cornelsen, Pearson Longman und Macmillan gilt folgende Rabattstaffel:

Ab 10 Exemplaren 5%

Ab 20 Exemplaren 10%

Ab 50 Exemplaren 12,5%

Ab 100 Exemplaren 15%

Bei einigen weiteren Lehrmitteln gelten andere Rabatte. Die Mengenrabatte werden jeweils nur auf die Verkaufsmenge eines gleichen Artikels gewährt. Der Katalog 2012/13 kann unter info@schulverlag.ch oder www.schulverlag.ch angefordert werden.

Berufswahltagebuch 2012 neu mit Berufswahlordner und Berufswahlpass

Die diesjährige Ausgabe des Berufswahltagebuchs enthält neben der jäehrlichen Aktualisierung der Berufsverzeichnisse zwei wichtige Neuerungen. Ab sofort stehen den Schülerinnen und Schülern während der Arbeit mit dem Berufswahltagebuch ein Berufspass und ein Berufswahl-ordner zur Verfügung.

Die Anregung zum Berufspass kommt aus mehreren Kantonen, wo ähnliche Instrumente bereits in Gebrauch stehen. Mit dem Berufspass im Berufswahltagebuch können die Jugendlichen ihre Berufswahlaktivitäten dokumentieren. Dies verschafft ihnen einerseits selbst eine bessere Übersicht über Aktivitäten wie das Bearbeiten von Arbeitsblättern, das Erkunden von Berufen oder auch das Bewerben für Schnupperlehren und Stellen. Zum anderen können andere Kooperationspartner die Jugendlichen gezielter unterstützen, weil sie mit dem Berufswahlpass einen schnellen Einblick in die Berufswahlaktivitäten erhalten. Für Lehrpersonen ist der Berufswahlpass eine Entlastung, denn sie müssen nicht separat Buch über die Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler führen. 

In Ergänzung zum Berufswahlpass werden die Jugendlichen bei der Arbeit mit dem Berufswahltagebuch nun regelmässig angeregt, ihre Aktivitäten auch in einem separaten Berufswahlordner zu dokumentieren. In diesen können wichtige Stationen auf dem Weg der Berufswahl abgelegt und gesammelt werden. Im Berufswahltagebuch wird den Jugendlichen das Vorgehen für das Erstellen eines eigenen Berufswahlordners erklärt. Vorlagen für die Vorderseite des Ordners und für den Ordnerrücken sowie 12 Registerblätter liegen online bereit.

Korrigenda: Tiptopf

Leider ist uns in profi-L 3/2011 ein Fehler unterlaufen, der mehreren Autorinnen des legendären Tiptopfs unrecht getan hatte. Wir schrieben im Artikel zur 2000000. Ausgabe des Tiptopfs: «Vor 25 Jahren haben Marinne Keller und Ursula Schmid das Konzept für das legendäre «Husi»-Kochbuch «Tiptopf» entwickelt […] Dies ist in dieser Form falsch. Vielmehr wurde das Konzept für den Tiptopf vor 25 Jahren vom gesamten Autorinnenteam – also auch von Monika Jaun Urech, Rosmarie Felder und Ursula Affolter – entwickelt und später zum druckreifen Script bearbeitet. Wir möchten uns im Namen des profi-L-Teams bei den «übergangenen» Autorinnen für den Fehler entschuldigen!

 

Themengebiete: