farbwelt

Plus und Minus im Rückblick

Kids-Seite Schulkultur

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8A des Oberstufenzentrums(OSZ) Mett-Bözingen in Biel/Bienne gaben zum Thema «obligatorische Schulzeit» folgende Antworten:

Was sollten Schülerinnen und Schüler während ihrer obligatorischen Schulzeit unbedingt erleben?

Eris: Einen tollen Sporttag mit allen Klassenkolleginnen und -kollegen!

Silvana: Eine Schulreise mit der ganzen Klasse, mit dem Zug, zu Fuss und Schiff und dabei sollte man sich unbedingt einmal verlaufen!

BernardoEine Praktikumswoche als Hotelfachmann erleben dürfen!

ArianEin Skilager in Lenk mit einer Skipiste neben dem Haus.

MuratEinen spannenden Praktikumsbesuch.

SanaEine so tolle Freundschaft wie diejenige mit Fabienne!

Saliha: Neben Jasmin sitzen zu dürfen und dabei immer eine gute Zeit zu haben!

Szilvia: Lernen mit Medien umzugehen.

Alfred: Mitmachen bei der Aktion «Jeder Rappen zählt», wo die ganze Klasse Geld für arme Leute in Kriegsgebieten sammelte.

Fabienne: Ein so lustiges Skilager wie in Schwarzsee.

Divahar: Einmal gemeinsam zu kochen.

Samir: Flöte spielen zu lernen.

Fadil: Mit einem Freund wie Yves im Sportunterricht eine Wrestling-Vorführung zu machen.

Max: Den Ferienbeginn müssten alle 1. Klässler erleben dürfen!

Adrian: Bei der Praktikumswoche unbedingt so schnell wie möglich den Praktikumsplatz finden.

 

Was sollten Schülerinnen und Schüler während ihrer obligatorischen Schulzeit nie erleben müssen?

Eris: Während des lauten Vorlesens vom Lehrer bei einem Fehler mit einem Fluchwort unterbrochen zu werden.

Silvana: Alleine im Zimmer gelassen werden und eine Aufgabe fertig machen müssen, während die anderen Kolleginnen und Kollegen turnen dürfen.

Bernardo: Dass ein Lehrer auf den Tisch schlägt, wenn man eine Aufgabe nicht versteht.

Arian: Als Strafaufgabe 20× «Anderen keine Schneebälle auf dem Pausenplatz zuwerfen» schreiben müssen.

MuratEinen Vortrag über einen weissen UHU halten müssen, wenn die ganze Klasse zuhört und -schaut.

SanaEine Klasse wiederholen müssen, weil man als dumm eingeschätzt wird.

Saliha: Keine Multiplikations- und Divisionstests in der Mathematik lösen müssen.

Szilvia: Keine Math.-Hausaufgaben wo...

Alfred: Schülerinnen und Schüler sollten nie erleben müssen, wie sie in der Schule von anderen Jugendlichen verprügelt werden.

Fabienne: Miterleben müssen, wie die Freundin gemobbt wird.

Divahar: 1.-Klässler sollten nie die Sprache «Sinhele» lernen müssen, weil sie eine schwierige Schrift hat.

Samir: Schülerinnen und Schüler sollten nie das Schulhaus wechseln müssen.

Fadil: Schlägereien nach der Schule mit stärkeren Jugendlichen.

Max: Der Schulwechsel, weil du dann alle Schüler wieder kennen lernen musst!

Adrian: Nie zuschauen, wie dein Kollege gemobbt wird, sondern ihm helfen.

AnhangGröße
PDF icon Download dieses Beitrags (PDF)434.35 KB